Einmal durch ganz Würzburg, bitte!

In der Küche des Lieblingsrestaurants? Ok! Alte Mainbrücke? Alles klar! Vierröhrenbrunnen? Check! Main? Wird gemacht! Steinburg? Kein Problem! Achja, zwischendurch noch Trauung.

Ich liebe es zu Fotografieren und wenn ich so viel Zeit dafür bekomme, wie von Birgit und Frédéric, dann bin ich ganz besonders happy. Das Shooting hat ja auch schon toll angefangen – zur Begrüßung am Morgen durch den Chef im Ristorante Bella Napoli Da Luigi einen leckeren Espresso bekommen und dann ab in die Küche zum Arbeiten. Ich liebe es, neue Sachen auszuprobieren und an Orten zu fotografieren, an denen man sonst nicht fotografieren kann. Als Hochzeitsfotograf ergeben sich da immer mal wieder Möglichkeiten, weil immer jemanden einen kennt, der einen kennt, der mit einem zusammenarbeitet, der einen kennt…

Diesmal also Küchendienst und einen supernetten Italiener kennengelernt. Weiter gings Richtung Alte Mainbrücke und Vierröhrenbrunnen. Hochzeitstag war ein Donnerstag, deswegen hatten wir noch einigermaßen Platz auf der Brücke. Anschließend wurde geheiratet, standesamtlich im Rathaus Würzburg. Dann war erstmal Pause bis um 19 Uhr. Die zweite Halbzeit des Knallerspiels Deutschland – Ghana fiel dafür flach, das Tor von Thomas Müller bekamen wir trotzdem mit, immerhin gings in Würzburg weiter und das Public Viewing vom Alten Kranen war auf der gegenüberliegenden Mainseite nicht zu überhören.

Abends zu fotografieren macht einfach Laune. Man hat keine großen Probleme mit “hässlichem” Licht, keine Schatten unter der Augen und kann tolle Sachen mit der Sonne anstellen. Wenn also möglich, sollte man zum Sonnenuntergang nochmal raus und loslegen – muss ja nicht gleich 3 Stunden sein, wie hier. Dafür wurden wir aber auch mit bombastischem Licht und einem sensationellen Sonnenuntergang belohnt.

Viel Spaß beim Anschauen!