Die letzte Hochzeit des Jahres – Als Hochzeitsfotograf im Juliusspital

Das wars. Aus. Ende Gelände. Done. 2014 war super. Ich hatte das Glück ganz viele tolle Paare kennenzulernen und meine Bilder werden sie hoffentlich noch viele Jahrzehnte begleiten und ihnen immer wieder ein kleines Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Als ich vor knapp vier Jahren meine erste Hochzeit fotografiert habe und sich dann gleich mehr abgezeichnet haben, hatte ich eine tolle Idee, an der ich mich gerade wieder erfreue. Ich packe sämtliche Einladungskarten, Dankeskarten und Gastgeschenke in meine kleine (mittlerweile recht große gewordene) Kiste und kann mich dann am Jahresende an die tollen Momente zurückerinnern und mir selbst ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Nur, wenn ich Süßigkeiten oder Schnaps geschenkt bekomme, dann klappt das irgendwie nicht mit dem aufheben :-)
Gerade hab ich mal wieder gestörbert und deshalb möchte ich mich jetzt auch nochmal bei allen Brautpaaren bedanken, die das hier lesen und sich alle so gut um mich bzw. uns gekümmert haben.

Zum Abschluss des Jahres zeige ich euch noch einige Bilder einer supertollen Novemberhochzeit, meine letzte für dieses Jahr. Es war gar nicht so extrem kalt, wie es sonst um die Jahreszeit ist. Unter so einem Brautkleid kann man bei 37 Grad im Sommer schonmal ordentlich ins Schwitzen kommen (hab ich mir sagen lassen), also hat so eine Hochzeit im November auch ihre Vorzüge.
Annica und Nils waren super drauf und ich hab mich wieder pudelwohl gefühlt und durchs Kuchenbuffett gefuttert und mit einigen wunderbar netten Tanten am Tisch gesessen und gequatscht. Natürlich hab ich auch ein paar Bilder gemacht, und das sogar in dunkelster Finsternis um 17.30 Uhr. Supercool! Wenn man als Hochzeitsfotograf im Sommer das Brautpaar nochmal in die Dunkelheit zerren will, ist das irgendwann zwischen dem ersten Tanz und dem letzten Bier.

Ich wünsche euch allen eine krachende Silvesterparty und einen super Start ins neue Jahr. Ich nehm mir auch mal ein paar Tage Zeit die Füße hochzulegen, zwischen einigen Engagement-Shootings die kürzlich waren und im Januar noch anstehen, werde mich an Silvester wieder an meiner “legendären” Feuerzangenbowle versuchen (sie wird von Jahr zu Jahr besser) und sehen, welche guten Vorsätze für 2015 ich noch vor dem Jahreswechsel über den Haufen werfe.

Danke!