Blog

Lana & MarioFreie Trauung in der Villa Sommerachbei Würzburg, Deutschland

Es gibt wirklich einige mega Hochzeitslocations in diesem Land. Lana & Mario haben sich so eine rausgesucht und nach viel gehörter Schwärmerei durften wir dieses Jahr nun auch endlich mal eine Hochzeit in der Villa Sommerach fotografieren. Und dazu noch eine ganz besonders schöne. Den ganzen Tag waren wir bei bestem Wetter umgeben von netten Gästen und einem superlieben Brautpaar. Gute Kombi um viele kleine Momente einzufangen – was mir bei Hochzeiten ja immer am Wichtigsten ist.

Ich steh ja auf freie Trauungen, weil die immer sehr persönlich sind und ganz oft Draußen. Solange es nicht regnet hat da jeder viel Spaß daran. Das Brautpaar, die Gäste und auch der Hochzeitsfotograf. Und yeah, es gab persönliche Vermählungsworte von Lana & Mario füreinander – love it.

Die Villa Sommerach ist ganz in der Nähe meiner Heimatstadt Würzburg und verfügt über einen tollen Garten (in dem auch die freie Trauung stattfand) und einem noch tolleren Innenhof, der hier für Kaffee und Hochzeitstorte genutzt wurde. Dazu gabs später noch superleckeres BBQ von Schmackofatz.
Sommerach ist ein wunderschöner kleiner Ort, typisch fränkisch, umgeben von ganz vielen Weinbergen und direkt am Main gelegen.

 


Anke & RaphaelHochzeit im “Gwächshaus” in NürnbergNürnberg, Deutschland

Ich habe ja ein großes Faible für freie Trauungen. Die sind ganz entspannt, persönlich, humorvoll, romantisch, schön. Und meistens Draußen. Was in Deutschland ja nicht immer so einfach ist, wie in Kalifornien oder Italien. Meistens bringe ich aber schönes Wetter mit un dann ist’s toll für jeden – das Brautpaar, die Gäste und auch für mich.

Anke und Raphael haben in Nürnberg geheiratet. Da gibt’s ne Feierlocation namens “Gwächshaus“. Gewächshäuser finde ich auch schon immer toll. Meist habe ich eine Hochzeit pro Jahr in so einer Location. Das dürfen gerne mehr sein.
Anke traf ich vorher schon im Sheraton Carlton Hotel in der Nürnberger Innenstadt zum Getting Ready mit ihren Freundinnen. Nach einer kurzen Weile im typischen Nürnberger Stau ging alles ganz easy. Tolle Trauung, lockeres Brautpaar, nette Gäste und ein schnelles Portraitshooting im Tomatenhaus – ok, da drin wars etwas wärmer, als es auf den Bildern aussieht :-)

Viel Spaß beim Durchscrollen.

Sina & NikoHochzeit im Goldbergwerk Fellbachbei Stuttgart, Deutschland

 

Im Winter ist es kalt, aber dennoch kann man da heiraten.
Und es kann auch ne richtig geile Hochzeit werden.
Ist so passiert, Ehrenwort.

Gefeiert wurde im Goldbergwerk in Fellbach bei Stuttgart. Eine außergewöhnlich stylische Location im Industrial-Stil mit Backsteinwänden, Chesterfield-Sofas und Tischkicker.

Die kirchliche Trauung von Sina & Niko fand zuvor ein paar Kilometer weiter in Schorndorf statt und ohne große Umschweife ging es gleich anschließend ins genannte Goldbergwerk.

Knapp 150 Gäste bieten genug Spielraum um tolle Momente und Gesichtsausdrücke einzufangen, eigentlich dass, was ich aktuell am schönsten an der Hochzeitsfotografie finde. Klar, Deko und Schnickschnack gehört dazu, aber strahlende Kinderaugen vorm Kuchenbuffet sind doch letztendlich viel bedeutender, Freudentränen und echte Emotionen viel wichtiger als Hochzeitsschuhe vorm Fenster.
Auch so nen Ding beim Luftballonssteigenlassen: Wer braucht zwanzig Bilder von Luftballons im Himmel, wenn die Gesichter der Gäste viel mehr über den Moment aussagen?
Ich glaube, ihr wisst, worauf ich hinaus will.

Jedenfalls machten wir uns nach dem Eintreffen in Fellbach gleich an die Brautpaarportraits. Und weil die Beiden echt easy drauf waren, war das auch in 15 Minuten erledigt. Kalt ist’s ja auch im November und da freut man sich doch, wenn man schnell nach Drinnen kann und warme Umarmungen bekommt.

Jo, dann gab’s natürlich noch viel leckeres Essen, tolle Musik und jede Menge Party.
Hat sich gelohnt!